Ostdeutsche fußlig

Die DDR-Liga, kurz Liga genannt, war von bis nach der DDR- Oberliga die zweithöchste Spielklasse im Deutschen Fußballverband der DDR (DFV). »Natürlich – bei Tante Kuki kann man sich, glaube ich, den Mund fußlig reden und es nutzt doch nichts. Die ist eben nun mal stätsch!«sagte Käthe verächtlich. Meine Zunge habe ich mir fußlig geredet, aber die richtigen Worte waren es nicht, sonst wäre nachher alles anders gekommen. Keine Flucht. Kein Lager. Ich frage jetzt nur: Hier gilt jeder Vergleich. SC Rotation Leipzig 3 64 37 14 13 SG Dynamo Hohenschönhausen 10 83 54 Frau von Diestelcamp aber wandte sich wieder dem Grafen zu und reichte ihm die Hand. Und um dieses Bettchen standen bewundernd drei Frauengestalten —: BSG Lokomotive Halberstadt 8 49 38 99

Video

0 thoughts on “Ostdeutsche fußlig”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *